B117 – Pan

Türkis / Rot

Geboren am 11. November 2019 um 11.11 Uhr GMT

Erste Gedanken von Mike Booth

Ich freue mich sehr über die Geburt unserer neuen Flasche. Es fühlt sich an wie ein weiterer wichtiger Schritt in der Entwicklung des Systems. Türkis/Rot und Pan genannt, beinahe die Ausdrucksform des Gefährten zur Königin Mab, ein wunderbarer Moment zur rechten Zeit (11/11), es gibt so viele Neueröffnungen für uns, Tore zu Ebenen des Seins, da die 11 immer ein Tor ist. Während diese Flasche entsteht, kommt sie durch eine offene Tür, prophezeit und inspiriert uns für das, was kommen soll.

Der Geist in der Natur, enthüllt in einer dynamischen Gestalt, der Geist der Natur, der in allen Bäumen, Pflanzen, Kristallen, Edelsteinen und in uns selbst enthalten ist; genau genommen der Geist der Natur, wo auch immer er existieren mag. Türkis ist immer die kreative Kraft in seinem Hauptaspekt und ebenso ein Ausdruck der Reise; es scheint mir, dass diese kreative Kraft tatsächlich auf die Erde kommt, wenn sie mit Rot verbunden ist.

Dass wir eine Kreativität zum Ausdruck bringen können, dass wir unsere Gedanken, Gefühle und unser Wesen zu verstehen vermögen, und wie sie unsere eigene Realität formen. In gewisser Weise ist es eine Flasche, von der ich glaube, dass sie jedem von uns dabei hilft, für unsere innere Reise Verantwortung zu übernehmen, auf eine Art, die über Projektionen oder Übertragung hinausgeht.

An Türkis denken wir sehr in Bezug auf die Reise der Individuation und je mehr Bewusstseinswellen im Lichtnetz auf der Erde für uns verfügbar werden, scheint es so, dass wir geerdet werden können und dies auf eine Weise tun können, wie es bislang weniger möglich war. Aktivierung durch die Ältesten ist es, was für das Wesen der Erde notwendig ist, um uns individuell und kollektiv auf der Reise zu uns selbst zu unterstützen.

Aufgrund der offenkundigen und tiefen Verbindung zu Königin Mab möchte ich die „Hymne des Pan“ von Percy Byshe Shelley zitieren:

Aus Wäldern und Hochland
Wir kommen, wir kommen;
Von den Inseln mit Flüssen umgeben,
Wo lautstarke Wellen stumm
Dem süßen Klang meiner Flöte lauschen.
Der Wind im Schilf und den Binsen,
Die Bienen auf den Quendelglöckchen,
Die Vögel auf den Myrtenbüschen,
Die Zikade oben auf der Linde,
Und die Eidechsen unten im Gras,
Waren so still wie der uralte Tmolus,
Und lauschen dem süßen Klang meiner Flöte.

Flüssig gewordener Peneus floss,
Und auch das dunkle Tempetal lag da,
Im Schatten des Pelions, hinauswachsend aus
Dem Licht des sterbenden Tages,
Angespornt vom süßen Klang meiner Flöte.
Die Silenen, die Sylvanes und die Faune,
Und die Nymphen des Waldes und der Wellen,
Bis zum Rande der feuchten Wiesen des Flusses,
Und der Schwelle der tauglänzenden Höhlen,
Und all das war dann zugegen und folgte,
Schweigend mit Liebe, wie du jetzt, Apollo,
Mit Neid auf den süßen Klang meiner Flöte.

Von den tanzenden Sternen hab ich gesungen,
Von der zierreichen Erde hab ich gesungen,
Vom Himmel und den großen Kriegen,
Von Liebe und Tod und Geburt –
Und dann änderte ich mein Flöten,
Singend hinunter zum Tal des Mänalus
Ein Mädchen hab ich verfolgt und ein Schilfrohr umarmt.
Götter und Menschen, wir werden alle so getäuscht!
Es bricht in unsere Brust ein, und dann bluten wir.
Alle weinten, wie ich es mir nie und nimmer hätte vorgestellt,
Wenn Neid oder Alter dein Blut nicht gefroren hätte,
Zum Leid des süßen Klangs meiner Flöte.

In seinem Gedicht schreibt Shelley über einen musikalischen Wettstreit zwischen Pan und Apollo. Im Griechischen, wo Apollo der Gott der Musik ist, wurde Pan als Gott der urwüchsigen Musik dargestellt, der Natur, des Wilden, der Schafherden und der Berge – seine Kreativität rührt von seinen Sinnen.

Dieser Ausdruck der Schönheit in der Natur und die Sinne zu nutzen, vielmehr zu empfinden als sich auf den Intellekt zu verlassen, wird durch Pans Flöte noch mehr zum Ausdruck gebracht. In der Erzählung „Metamorphosen“ von Ovid wird die Flöte erschaffen als Pan versucht, die Nymphe Syrinx zu halten, nur um zu entdecken, dass er Schilfrohr umarmt. Syrinx Schönheit wurde von ihr als Nymphe bis zu ihrer Schilfrohrgestalt fortgesetzt. Es ist diese existentielle innere Schönheit, die Pan unwiderstehlich findet – sie ist nicht länger Denken oder Fühlen, mit Pan ist sie wahrhaftig geworden.

Halb Mensch, halb Ziege wird Pan auch sehr oft mit Sex assoziiert, oft mit einem Phallus gesehen. Wenn wir das Rot in der Basisfraktion betrachten, kann die sexuelle- oder Kundalini-Energie nicht verleugnet werden.

Rote Energie wird oft mit Zorn oder Wut assoziiert, und es ist interessant, dass das Wort Panik von Pans Zorn kommt, wenn er aus seinem Nachmittagsschlaf geweckt wurde. Dieses Erwachen aus dem Schlummer, das Erwachen aus dem Traum, das Erwachen aus einem anderen Seinszustand kann oft von einem Gefühl des Zorns begleitet werden, einem Gefühl von Wut oder Ärger, in gewisser Weise nicht sich selbst zu sein. Sobald wir wirklich beginnen zu erwachen, begegnen wir dem nicht Vertrauten, dem Nichts oder der Leere. Diese Kombination bringt uns zu einer anderen Art von Erkenntnis, dem Bewusstsein, dass wirklich das Potenzial des Erwachens hat.

Baruch Spinoza, ein Philosoph des 17. Jahrhunderts veröffentlichte viele Arbeiten, in denen er das Göttliche in der ganzen Natur theorisierte. Viele würden ihn als den Vater des Pantheismus bezeichnen. Dieser Geist in der Natur ist auch etwas, das es zu ehren gilt und anerkannt werden soll, und in unserer Zeit ist es notwendig, es wieder aufleben zu lassen. Königin Mab und Pan rufen uns zu dieser Neueinschätzung auf.

Heute wird Merkur direkt vor der Sonne vorbeiziehen. Es wird fünfeinhalb Stunden dauern um das Antlitz der Sonne zu passieren. Merkur hat einen Durchmesser von 1/194 zu der Sonne. Deshalb wird ein Teleskop mit einem Sonnenfilter erforderlich sein, um es zu sehen, vorausgesetzt das Wetter macht mit. Das letzte Mal passierte Merkur die Sonne im Mai 2016, davor in 2006. Merkur Transite ereignen sich durchschnittlich dreizehn Mal pro Jahrhundert.

Merkur ist der wesentliche Bedeutungsträger für unsere Kommunikation und entsprechend spiegelt sich das im Türkis, der oberen Fraktion des Pan, zusammen mit analytischen Fähigkeiten und Intellekt und der Energie, dies zum Ausdruck zu bringen, was vom Rot kommt. Diese Flasche könnte uns helfen, die tiefer liegenden Ebenen unserer Gefühle aus der Tiefe heraus auszudrücken.

Wir kommen in eine Zeit, wo wir bei Aura-Soma Wert auf soziale Kommunikation und Medienkommunikation legen. Diese Energie ist für Aura-Soma notwendig, um in der Welt sichtbarer zu werden und weniger in einer Nische zu sein. Wie sich das in dieser Flasche umsetzt, ist nur allzu offensichtlich.

Es ist eine wunderbare Gelegenheit für die Aura-Soma Gemeinschaft, das System und seine Entfaltung zu verstehen, zueinander zu finden und die Möglichkeit zu nutzen, in die die Firma in Bezug auf das Portal und die Website investiert hat. Es ist eine Chance, unsere Energien zusammenzubringen, um dabei zu helfen, die Vision zu erfüllen und die Menschheit bei der Reise des Erwachens zu diesem Zeitpunkt zu unterstützen.

Gewissermaßen ist es eine Vorstufe für Ereignisse, die in 2020 beginnen. Eines der Tore ist auch für die nächsten Monate, sodass Reflektion, Wachstum, Inspiration und Kreativität im täglichen Leben geerdet werden. Der Test jenes Torwegs 11/7 zeigt uns jedes Mal, wenn sich eine Tür öffnet, dass wir etwas Unerwartetem begegnen könnten, etwas, das uns nicht vertraut ist und Unangenehmem, wo unser Glauben geprüft wird.

Es besteht eine Essener Verbindung der 11, die Blumenkette, wo geprüft wird, was richtig ist und was einer Neueinschätzung bedarf. Weil sie über die 18 zu einer 9 zusammenkommt, erinnert sie uns auch an das Potenzial des Erwachens, das mit der Hybridisierung begann, die im alten Ägypten ihren Anfang nahm und uns die Gelegenheit gab, die Schlange in uns zu erwecken als Teil des Herzens im Herzen, der 9. Diese kreative Kraft wird seit jeher durch Weltkulturen von den ersten Anfängen, von den frühesten Zeiten bis zum heutigen Tag präsentiert.

Dem Licht im Innern folgen. Ich möchte auch teilen, dass diese Flasche uns dabei helfen könnte, uns von Frequenzen der Manipulation zu schützen, wenn wir wirklich mit ihr mit unseren angemessenen Intentionen arbeiten.

Mit Liebe und Licht

Informazioni in Italiano (Web)

Information in English (Web)

AURA-SOMA® Produktinformation von Mike Booth – Sept. 2019

„Viele unserer Nutzer beobachten zur Zeit ein längeres Aufschäumen in den Equilibrium Flaschen, sowohl beim Schütteln vor dem Auftragen der Körperöle, als auch in der Ruhephase nach der vorausgegangenen Benutzung. Ich selbst mache die gleichen Erfahrungen und glaube, dass es sich um ein persönliches und globales Phänomen handelt.

Die „Verseifung“ bestimmter ätherischer Öle kann in einer Regelmäßigkeit vorkommen. In meinen 36 Jahren Erfahrung ist es derzeit das dritte Mal, dass dies geschieht und zu beobachten ist. Entgegen der Annahme mancher ist die Möglichkeit für Transformation in solchen Phasen umso grösser. Ich persönlich bin jedes Mal begeistert, wenn diese Anzeichen auftreten.“ 

© Deutsche Übersetzung: Aura-Soma Deutschland / Iris Rebilas

Original Text von Mike Booth publiziert am 30. August 2019

Many of our users are noticing prolonged foaming on shaking before use and also the settle time being prolonged.
It is happening and I am experiencing it too.
I believe there is a personal and collective phenomena happening.
The saponification of certain essential oils can happen periodically. In my 36 years of usage this is actually the third time it’s occurred.
Opposite to what some feel the opportunity for transformation happens more when these periods occur, personally I am excited when they do.
Love Mx

B116 – Königin Mab

Königsblau / Magenta

Geboren am 14. Januar 2019 um 14.00 Uhr GMT

Klare Selbsterkenntnis – Unterstützt die Fokussierung auf die Innenschau – Beurteilungslose Betrachtung was wir in uns selbst sehen – Integration von Unstimmigkeiten – Lösung innerer Konflikte – Alte Verhaltensmuster bereinigen – Förderung der persönliche Weiterentwicklung

Erste Gedanken von Mike Booth

Königsblau lädt uns ein, uns selbst klarer zu erkennen. Es unterstützt uns dabei, eher nach innen zu schauen, anstatt uns auf unsere Projektionen im Aussen zu konzentrieren. Weil das Königsblau in dieser Flasche jetzt mit dem Magenta in seiner hellen Form – nicht mit Tiefmagenta wie in B0 – verbunden ist, ermutigt es uns auch, ohne Beurteilung zu betrachten, was wir in uns selbst sehen.

Diese Flasche kennzeichnet eine sehr bedeutsame Veränderung in Bezug auf das Aura-Soma System. Für mich ist dies Teil des Neubeginns dessen, um was es bei ‚Beyond Colour‘ wirklich ging. Es weist uns darauf hin, dass Aura-Soma für diejenigen ist, die sich an sich selbst erinnern und die Teile zusammenfügen wollen, um in der Lage zu sein, die unterschiedlichen Aspekte ihres Wesens zusammenbringen zu können; den Schwerpunkt weniger auf das zu legen, was wir über Dinge denken oder wie wir empfinden, und diese Aspekte unseres Wesens wie vorüberziehende Wolken hinter dem klaren, blauen Himmel des Verstands wahrzunehmen. Der kristallklare Verstand selbst, im Nachthimmel ausgedrückt, wird auf der bewussten Ebene dieser Flasche, der oberen Fraktion, widergespiegelt. Der unbewusste/unterbewusste Aspekt, das Magenta, zeigt uns, wie wichtig es ist, dass wir unsere Fürsorge, unsere Wärme, unsere Liebe in die kleinen Dinge einbringen, wie wir beginnen, dieses Mitgefühl mit uns selbst auch anderen erweisen, und wie wir den Weg finden könnten, unsere Verschiedenheit zu meistern. Das Magenta unterstützt die Möglichkeit der Integration in uns, die Integration der Unstimmigkeit innerer Konflikte, die wir zwangsläufig erkennen, wenn wir beginnen tiefer vorzudringen und auf unseren tieferen Ebenen in uns selbst hineinblicken.

Was meine Wahrnehmung betrifft, geschah der Geburtsprozess vor dem 14. Dezember, wurde am 14. Dezember auf den neuesten Stand gebracht und hat sich seither kontinuierlich entwickelt, bis diese Geburt stattgefunden hat. Königin Mab ist die Königin der Feen.

Königin Mab tauchte in vielen verschiedenen theologischen und künstlerischen Werken auf; bei Shakespeare in ‚Romeo & Julia‘ und häufig in irischen Überlieferungen, wo auf sie unter dem Namen Mab oder auch Maebh, Medb und Maeve hingewiesen wird. Medb ist bekannt als eine keltische Souveränin, Göttin des Krieges und der Fruchtbarkeit. In vielen Texten heisst es, sie habe sexuelle Fähigkeiten und eine Führungsrolle. Percy Bysshe Shelley schrieb ein moralisches Epos mit dem Titel ‚Königin Mab‘, bei dem er sich auf sie als ‚Königin der Zaubereien‘ bezieht.

FEE

Ich bin Fee Mab; die Wunder

Der Menschenwelt zu wahren, ist mir bestimmt

Der unermesslichen Vergangenheit Geheimnis

Find‘ ich im zuverlässigen Gewissen eines Menschen,

Dieses ernsten Chronisten, der ungeschminkt die Wahrheit sagt:

Die Zukunft aus den Gründen jedes Vorgangs

Entschlüssle ich: nicht den Stachel,

Den die rächende Erinnerung

Einschleust in des Menschen selbstsüchtig harter Brust;

Noch jenes ekstatisch triumphierend Pochen, das das Herz

Des Tugendhaften fühlt, wenn er nach einem edel ausgefüllten Tag

Sein Wort und Tun zusammenzählt.

Geist der Natur! Hier!

In diesem unendlich Meer

Von Welten, deren Unermesslichkeit

Selbst kühne Fantasien wanken lässt:

Hier ist dein rechter Tempel.

Doch ist das kleinste Blatt,

Das in der flücht‘gen Brise schon erbebt,

nicht weniger erfüllt von dir;

Noch teilt der niedrig Wurm,

versteckt in Gräbern sich von Toten nährt,

Nicht minder deinen ew‘gen Hauch.

Geist der Natur! Du!

Der unvergänglich wie dies Bild,

Hier ist dein rechter Tempel.

Percy Bysshe Shelley war bekannt dafür, unkonventionell, ein Idealist und begeisterter Vegetarier zu sein. Er hielt Vegetarismus für einen Lebensstil, eine Möglichkeit, die Fürsorge in die kleinen Dinge einzubringen. Er erkannte die Diskrepanz zwischen Tiere zu lieben und sie zu essen und beanstandete die Bräuche. Shelleys Sichtweise war nicht nur eine grundlegende politische Anschauung. Sie war auch sozioökonomisch und hatte mit dem Wesen der Erde zu tun, seiner Liebe zur Natur, seiner Liebe zu Tieren, und wie er die konventionellen Formen von Beziehungen als etwas, was sehr schwierig war einzuhalten, empfand. Mit anderen Worten – die Liebe – wie das, was in der Basis der Flasche ist, und was es ist, das wir in uns selbst anzuschauen aufgefordert sind, geht über Konventionen hinaus.

Die Nummerierung ist sehr wesentlich bei dieser speziellen Flasche. Wir wissen, dass das gesamte Aura-Soma System zu einer 8 wird. Die gesamte numerologische Bedeutung der Buchstaben Aura-Soma ist eine 26/8. Mit der 116 haben wir eine 8 bekommen. Wenn wir die Zahlen zur Geburtszeit betrachten, 14/1/2019 > 9, dann könnten sie als eine 18/9 gesehen werden. Ich halte das für sehr angemessen, weil die Körperliche Rescue mit der 8 fast wie eine unterstützende Energie für das ist, was in der 8 enthalten ist. Wenn wir die Bedeutung beachten, dass diese 8 sich zeigt, dann müssen wir auch die Spirituelle Rescue anschauen, die 0, und wir müssen auch die 20 betrachten, die Kinder-Rescue bzw. die Rescue des Neuen Zeitalters oder das Sternenkind. Die B20 zeigt sich jetzt in einer tieferen Form, etwa zwischen der 0 und der 20. So gesehen ist die 8 Beziehung mit der Anfangsflasche der Sequenz: Die Nummerierung, der 0, dann die 2 mit der 0 etwas, das ebenfalls diese Spirituelle Rescue Qualität beinhaltet, wegen der 0 mit der 2. Wenn wir die 8 betrachten als die Flasche dazwischen (bezüglich der Farbgradierung), die hellere Version der 0 und die tiefere Version der 20, dann ist es also etwas sehr Tiefgründiges, das wir anschauen, wie es auch eine tiefere Ebene der Spirituellen Rescue und der inneren Reise sein könnte – vielleicht von diesem Teil von uns, der am Rande des Kliffs steht, mit dem gesamten Potenzial, was in Bezug auf die Elemente möglich ist; und doch müssen wir lernen und verstehen, wie wir dadurch, dass wir mit den Elementen in Kontakt kommen, mit ihnen arbeiten können im Zusammenspiel mit den Naturgeistern, mit der Energie von Königin Mab als eine Art Nummer-2-Energie, eine Art Hohe-Priesterin-Energie, die ebenfalls Teil des Geistes der Natur selbst ist, wie Shekinah; Shekinah als der weibliche Aspekt, kabbalistisch verborgen in der Natur.

Die Geburt von Königin Mab fällt zwischen zwei Eklipsen, was es zu einer sehr bewegenden Zeit für die Geburt einer neuen Flasche macht. Die teilweise Sonnenfinsternis am 5. Januar bedeutet, dass alle Möglichkeiten offen sind und wir neu beginnen und alte Verhaltensmuster bereinigen können, damit wir in der Lage sind, uns weiterzuentwickeln.

Mit Liebe und Licht

Information in Deutsch (PDF)
Information in Deutsch (Web)

Informazioni in Italiano (PDF)
Informazioni in Italiano (Web)

Informations en Français (PDF)
Informations en Français (Web)

Information in English (PDF)
Information in English (Web)

Tester-Sets in neuer Verpackung

©Aura-Soma-Center AG

Gut Ding will Weile haben. Das Warten hat sich definitiv gelohnt!

Das sehr beliebte Pomander Tester- resp. Geschenk-Set (im Bild oben) ist wieder lieferbar. Die robuste handliche Box, im neuen eleganten Design, hat zwei Schubladen, die Platz bieten für die 17 2,5 ml Aura-Soma Pomander Sprühfläschchen.

Ab sofort wird auch das Quintessenzen Tester- resp. Geschenk-Set (im Bild unten) in der neuen Verpackung ausgeliefert.

Zwei ideale Weihnachtsgeschenke.

Passend zur aktuellen Jahreszeit gibt es neu auch die zweifarbige Kerze „Khemiel und Ariel” in den Farben der Flasche B115: Orange über Rot.

Neben dem Pomander (25ml) und dem Raumspray (100ml) sind nun auch die Räucherstäbchen mit der Hellkorallen Energie erhältlich.

MWST ab 1. Januar 2018

Sehr geehrter Kunde
Sehr geehrte Kundin

Zum 1. Januar 2018 wurde die MWST um 0.3% von bisher 8 auf 7.7% gesenkt.

Aufgrund der anhaltenden Frankenschwäche gegenüber dem Euro, die Währung in der wir unsere Produkte beziehen, verzichten wir bewusst auf die Weitergabe der MWST-Senkung an Sie. Wir hoffen damit eine währungsbedingte Preisanpassung weiter hinauszögern zu können.

Herzliche Grüsse
Ihr Aura-Soma-Center

B115 – Erzengel Khemiel & Ariel

Orange / Rot

Geboren – 1. Dezember 2017 um 15:45 GMT

Die Farben Orange und Rot in der neuen B115 helfen uns zu vertiefter Einsicht zu kommen, da wir mit ihrer Hilfe Gegensätze überwinden und Wiederstände lösen können. Wir lernen uns besser kennen und uns selbst zu vertrauen. Die Energie im Rot in Verbindung mit der Freude im Orange bringen Lebensmut, Leichtigkeit und Spass zurück nach einem Schock oder Trauma. Sie liefert die Energie und fördert das Vertrauen und die Zuversicht unsere Herausforderungen zu meistern – ihnen mit Mut und Stärke gegenüber zu treten. Sie hilft vergessene Erinnerungen ins Bewusstsein zu holen. B115 fördert die Vernetzung mit der Natur und das Zusammenleben.

Erste Gedanken von Mike Booth

Erzengel Khemiel nimmt in der Ordnung aller Engel eine erhabene Stellung ein. Mit Khemiel ist es uns möglich, einen kleinen Schimmer von der Quelle zu erhaschen und einen Einblick in die Essenz von allem das ist, zu gewinnen. Chamael und Khemiel können als unterschiedliche Aspekte des gleichen Wesens erachtet werden.

Diese Flasche enthält eine Kombination der Energien sowohl von Khemiel als auch von Ariel. Khemiel ist der weibliche Aspekt und Ariel der männliche. Sie sind Gefährten oder Zwillingsflammen der gleichen Essenz. Wenn wir ins Orange und ins Rot blicken, erforschen wir unsere Einsichten und haben die Energie, sie zum Ausdruck zu bringen. Wenn wir die erweckende Energie des Orange freigeben, erwacht in uns jene tiefere Energie des Roten, die Christusenergie. Durch das Orange könnten wir uns bestärkt fühlen, unseren Herausforderungen mit der Energie des Roten zu begegnen. Wir können uns diesen Erzengel in der Wasserwelt vorstellen, ein Gefühl der emotionalen Aspekte unseres empfindenden Wesens vermittelnd, welche mit dem Orange und dem Rot gelöst werden.

Wenn wir das Orange und das Rot betrachten, können wir erkennen, wie es mit dem Korall in Verbindung steht, jener Energie, die im neuesten Pomander, dem Hellkorall intensiviert ist. Dies lässt uns erahnen, was durch diese Flasche ins Dasein kommt. Tiefe Einsicht und Bestärkung des Individuellen durch Vertrauen und Glauben in das Zentrum, sind zu diesem Zeitpunkt Aspekte von grösster Bedeutung im Aura-Soma System. Was die Schnittstelle zwischen Bewusstem und Unbewusstem betrifft, ist da ein echtes Gleichgewicht in uns zwischen dem Orange und dem Rot, einem primären oder essentiellen Aspekt in unserem Wesen. Wenn wir uns in der Tiefe unseres Selbst vertrauen, können viele Dinge möglich werden, hinsichtlich dessen, was uns in unseren Lebensumständen begegnet.

Manchmal bringt man Khemiel mit Konflikt in Zusammenhang, und Ariel sowohl mit Grosszügigkeit als auch mit der Entfaltung der gleichen Energie, wie wir sie in der B23 haben. Ariel wird als der Löwe Gottes gesehen, der Mut und Stärke hat, was mit dieser Bezeichnung verbunden wird. Die Energie des Löwen ist in dieser Flasche bedeutungsvoll – eine Art 11, 23 und was im Garten von Gethsemane geschah. Die 115/7 Geschichte, die uns die Gelegenheit eröffnet, unseren grössten Prüfungen mit Mut und Stärke zu begegnen, in der Lage zu sein, unsere Herausforderungen zu integrieren und die darin enthaltenen Geschenke zu erkennen. Normalerweise würden wir unserem konditionierten Verhalten entsprechend in Widerstand gehen oder auf unangemessene Weise darauf antworten. Khemiel und Ariel unterstützen uns, weniger reaktionär zu sein.

Betrachtet diese Flasche als etwas, das uns dabei helfen könnte, die Erinnerung an uns selbst auf vielen Ebenen heraufzubeschwören. Stellt euch die Möglichkeit der verschiedenen Aspekte in uns selbst vor, die zusammengerufen werden – wenn wir mit Getrenntem in uns ringen, können Khemiel und Ariel unterstützend beistehen. Im Aura-Soma System betrachten wir die 7 als eine Herausforderung oder eine Prüfung; die 7er Flasche heisst der Garten von Gethsemane, und das schliesst eine tiefe Ebene an Verständnis durch die Selbsttestung mit ein. 115, die zwei 1er und die 5 kommen zusammen und sind ein Widerhall der 7er Energie und dieser Vorstellung, mit den Teilen des Selbst zu ringen, damit sich mehr Vereinendes einstellen kann. Die Essenerflasche B11 und Vickys Flasche B5 kommen zusammen. Die Vielzahl der verschiedenen Teile in unserem Wesen zeigt, wie diese beiden Erzengel sich verbinden, um eine tiefere Vereinigung im Selbst zu erschaffen.

Am 3. Dezember kommt ein Supermond auf uns zu, und dies ist von Bedeutung, weil dieser Mond eine Zeit der Harmonisierung und Einheit in all unseren Beziehungen anzeigt. Dieser Supermond bereitet uns auf die galaktische Ausrichtung vor, die zwischen dem 18. und 22. Dezember stattfindet. Die galaktische Ausrichtung zu dieser Zeit inspiriert uns, unseren Platz in einem grösseren Evolutionsziel anzunehmen.

Diese beiden Erzengel unterstützen Universalität; das Rot und das Orange kommen in der Korall-Energie zusammen, welche eher ein Gefühl von Einheit als von Vielfältigkeit darstellt. Jeder von uns sehnt sich vielmehr nach einer übereinstimmenden Sichtweise als nach Widerstand oder Opposition. Wir müssen in unserem eigenen Glauben und Vertrauen feststehen, in unserer eigenen Wahrheit, um fähig zu sein, zu einem echten Gefühl von Einheit zu gelangen. Khemiel und Ariel helfen uns, die Vernetzung mit der Natur zu spüren, mit allen Kräften und Energien von Gaia und allen Wesen, sowohl von dieser als auch von anderen Welten. Über das Gefühl des Trennenden hinausgehen und in der Lage sein, die Universalität wertzuschätzen, die unsere gegenseitige Abhängigkeit mit sich bringt; ein Gefühl tiefer Liebe und Würdigung des Mitgefühls zu den verschiedenen Aspekten unseres Wesens, die in dieser Zeit durch Khemiel und Ariel zusammengerufen werden.

Mit Liebe und Licht

Information in Deutsch

Information in English

Informazioni in Italiano

Hellkoralle Pomander

Geboren – 23. September 2017

 

So wie beim Erscheinen des koralle Pomanders wurde auch der hellkoralle Pomander als Folge einer Sonnenfinsternis ins Leben geboren.

Sonnenfinsternisse wurden durch alle Zeiten hindurch immer als ein Wendepunkt in der politischen und gesellschaftlichen Landschaft angesehen; so wurde zum Beispiel in Babylon ein Bürgerlicher vor einer Sonnenfinsternis zum König ernannt. Die vergangene Sonnenfinsternis, die am 21. August 2017 stattgefunden hat, gehört zu einer ganz spezifischen Familie von Sonnenfinsternissen, die von den Astronomen als die Serie „Saros 145“ bezeichnet wird. Diese Familie von Sonnenfinsternissen begann ihr Wirken im Jahr 1639; bis 1927 hat sie jedoch nie eine totale Sonnenfinsternis hervorgebracht. Seit 1927 aber lässt sich jede totale Sonnenfinsternis aus dieser Familie mit grossen Errungenschaften der heutigen Gesellschaft in Verbindung bringen – so gab es um diese Sonnenfinsternisse herum zum Beispiel bahnbrechende Erkenntnisse in der Luftfahrt, in der Telekommunikation oder auch in der Satellitenkommunikation.

Wir selbst können die Zeit rund um eine Sonnenfinsternis ganz wunderbar dazu nutzen, um stagnierende Bereiche unseres Lebens zu klären und zu bereinigen. Der hellkoralle Pomander kann uns dabei helfen, den Aspekten in uns, denen wir eher negativ gegenüberstehen, vermehrt Liebe zufliessen zu lassen, denn er schenkt uns die Möglichkeit, uns selbst ein wenig mehr zu lieben und auch freundlicher mit uns selbst umzugehen. Wenn wir erkennen, dass es Bereiche in uns gibt, die wir nicht so lieben können, wie sie sind, und verstehen, dass diese aber wesentlich sind in Bezug auf unsere Ganzheit und unser Sein, dann bekommen wir ein Verständnis dafür, warum tiefgreifende Veränderungen meistens nur dann für uns möglich waren, wenn uns ein negatives Ereignis wachgerüttelt hat. Eine Sonnenfinsternis können wir zu einer starken und kraftvollen Neuausrichtung für uns selbst nutzen, denn sie trägt die Möglichkeit in sich, Schatten in Licht zu wandeln. Sie ermöglicht es uns zu erkennen, dass, wenn wir aus Angst handeln, eine Energie freigesetzt wird, die uns zu genau den Kreationen dieser Angst hinführt. In dem Ausmass, wie wir unsere Ängste lieben lernen, wird jedoch die Energie, die zuvor durch diese Ängste blockiert wurde, freigesetzt. Diese freigesetzte Energie aber hilft uns dabei, den nächsten Schritt vorwärtszugehen, und eine Befreiung all unserer unerwiderten Liebesthemen sowie eine Befreiung unserer Ängste kann stattfinden. Sonnenfinsternisse sind universelle Geschenke, die uns dabei unterstützen, all den Lebensbereichen, die verändert werden wollen, die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Das Ereignis der Finsternis sendet einen unübersehbaren Lichtstrahl der Wahrheit in all die Bereiche unseres Lebens, die Veränderung erfahren sollten – dadurch werden diese für uns sichtbar, und wir haben die Chance, etwas zu bewegen.

In der B93, Hänsel, finden wir in der Hellkoralle das neue Bewusstsein, und es ist interessant zu sehen, dass das nichtbeurteilende Bewusstsein, das in Verbindung mit dem Prozess der Individuation steht, in dem komplementären Türkis zu finden ist. Folgen wir nun der radikalen Erkenntnis, die von der Sonnenfinsternis angeregt wurde, verstehen wir auf einmal, dass uns unsere Schatten eher dazu bringen, ein Leben zu kreieren, das wir nicht haben wollen, anstelle den Weg von bewusster Aufmerksamkeit zu wählen, welcher uns auf die Reise der Individuation und der Erkenntnis der grösseren Zusammenhänge bringen kann. Hellkoralle/Türkis schenkt uns die Möglichkeit, die Balance zwischen dem männlichen und dem weiblichen Aspekt in uns zu fühlen. Das Zusammenspiel des Männlichen und des Weiblichen erlaubt es uns, in Kontakt mit dem kollektiven Ozean zu kommen. Das kollektive Unbewusste aber ist ein Bereich, der auch in uns selbst vorhanden ist und den wir mit allen teilen. Es ist eine Quelle in Bezug auf die Symbolik und das Verstehen des Kollektivs. Es ist gleichgültig, in welche Umstände wir hineingeboren wurden (Religion, sozialer Status, …) – das kollektive Bewusstsein durchflutet und beeinflusst alles und somit auch uns. Die Koralle, die uns einen bewussten Zugang zu dem Kollektiv ermöglicht und uns damit auch zu einem umfangreichen komplementären Farbverständnis führt, schenkt uns so etwas wie eine Offenbarung in Bezug auf ein tieferes Verständnis des weiblichen und des männlichen Aspekts und dessen Vereinigung in uns selbst. Das wiederum eröffnet uns die einzigartige Vision der vollkommenen Verschmelzung der intuitiven weiblichen Energie mit der analytisch männlichen Energie, die in uns selbst stattfinden kann.

Der hellkoralle Pomander unterstützt uns dabei, tiefe Freude und Freiheit willkommen zu heissen, während wir uns einer universellen Spiritualität zuwenden und hingeben. Da die Koralle als ein tiefes Erwachen hin zum Christusbewusstsein gesehen werden kann, ist es bezeichnend, dass der Stern von Bethlehem am 23. September sichtbar sein wird.

Auf der mentalen Ebene hat die Hellkoralle mit Kooperation innerhalb der Gesellschaft und dem Gefühl eines integrierenden, verbindenden Ganzen zu tun. Indem wir bewusster werden und erkennen, was mit uns und auch in uns geschieht, weiten wir unser Verstehen so weit aus, um die Ereignisse, die auf der universellen Ebene stattfinden, zeitgleich wahrnehmen zu können.

Die gelebte Energie von Empathie führt uns zur Hellkoralle. Zwei Wesen ziehen sich an, und sie gehen in eine „normale“ menschliche Beziehung, die von gegenseitigen Abhängigkeiten geprägt ist. Wenn Empathie entsteht, kann dies zu einem gemeinsamen Erlebnis werden: Je stärker das Licht des Bewusstseins in die alltägliche Situation der beiden Wesen strahlt, umso grösser ist die Möglichkeit, dass sie ihren Schmerz spüren, und umso leichter geschieht es, dass sie sich diesem Schmerz zugehörig fühlen. Die Kraft der gelebten Empathie bedeutet, dass ihr Schmerz auch dein Schmerz ist, und vielleicht kannst du etwas in dir so verändern, das auch ihnen dabei hilft, ihren Schmerz zu verändern. Gelebte Empathie in der Energie der Hellkoralle entsteht.

Wenn eine Korallenbank entsteht, kommen viele kleine Organismen zusammen und bilden miteinander einen Kreis. Dieser Kreis kann sich ausdehnen und zu einer kleinen Insel werden, weil in der Mitte des Kreises ein klein wenig Wasser vom grossen Ozean separiert wird. Wir könnten sagen, dass die Koralle, auch wenn sie ein individueller Organismus ist, etwas Symbolisches in Bezug auf die Ganzheit des Lebens oder die Lebenszyklen, ja vielleicht sogar auf das „Kooperative Ganze“ in sich trägt. Es ist keine Trennung oder Separierung, sondern eine Weiterentwicklung des mentalen Verständnisses von der Ganzheit das Kollektivs.

Wenn ein Korallenriff zu sterben beginnt – gleichgültig ob es durch veränderte Strömungen geschieht oder durch andere Geschehnisse im Ozean, die einen negativen Einfluss auf seine Nahrung und damit auf seine Fortpflanzung haben –, dann beginnt dieses Sterben fast immer von aussen nach innen und kaum einmal von innen nach aussen. Die Korallen aussen am Riff sind definitiv immer früher von den negativen Vorgängen im Ozean betroffen als die Korallen im geschützteren Innenbereich. Es sieht so aus, als wäre das die Art und Weise, wie das Riff arbeitet. Als ein Organismus reagiert ein Korallenriff sehr empfindlich auf die Veränderungen in seinem Umfeld, und deshalb werden Riffe gerne von ökologischen Gruppierungen beobachtet, um Aufschlüsse über den Gesundheitszustand unserer Ozeane und deren Bevölkerung zu erhalten. Für uns Menschen ist der hellkoralle Pomander sehr hilfreich, um uns abgrenzen zu können, besonders für all jene von uns, die dazu neigen, sehr sensibel auf ihr Umfeld zu reagieren. Wir bekommen die Möglichkeit, mit ihm leichter mit der rauen Wirklichkeit zurechtzukommen. Unsere Hyper-Sensibilität kann sich in Form von emotionalen Wellen zeigen, die uns spontan überfallen und die wir häufig nicht zuordnen können, weil sie von aussen kommen und kein Teil von uns sind. Hellkoralle gibt uns den nötigen Schutz. Ganz besonders in Situationen, in denen wir uns sehr sensibel und „ausgeliefert“ fühlen, hüllt uns die Hellkoralle in einen Mantel der Wärme, der uns mit den äusseren Gegebenheiten besser zurechtkommen lässt.

Information in Deutsch

Informazioni in Italiano

Information in English

Siehe auch: Video zur Anwendung eines Aura-Soma Pomander